2 Bahnen reichen

Wir unterstützen die Initiative Lichterzeichen - 2 Bahnen reichen seit 2012, denn die Bewahrung der Schöpfung unserer Heimat liegt uns am Herzen.

 
Schweigemarsch am 01.05.2016 zum Marienplatz - Kraft zum Durchhalten

hier zum Artikel

 

Schweigemarsch am 02.02.2016 zum Marienplatz - Standhaft im strömenden Regen

hier zum Artikel

 

Schweigemarsch am 6. 10.2015 zum Domberg - Stummer Protest

hier zum Artikel

 

Ministerpräsident Seehofer besucht Attaching

Seehofer bei Startbahngegnern "Eure Argumente sind stark"

 

Visitation Landesbischof Dr. Bedford-Strohm 

Andacht in Attaching am 2. Juli 2014... weiterlesen

 

Sonntagsgegebet mit Schweigemarsch am 4. Mai 2014

Für die Bewahrung der Schöpfung und den Verzicht auf den Bau einer 3. Start- und Landebahn am Flughafen München trifft sich wieder die Initiative ... weiterlesen

 

Wie David gegen Goliath

Ein schöner Erfolg war die kürzliche ökumenische Aktion Lichterzeichen. Rund 400 Menschen, darunter Prominenz aus der ... weiterlesen

 

Lichterzeichen: Andacht von Dekan Jochen Hauer am 3. August 2014

Auch wenn vielen der Sinn nach unbeschwerten Beschäftigungen stehen mag: Der Widerstand gegen die geplante 3. Start- und Landebahn macht keine Ferien. weiterlesen

 

7 Jahre "Aktion Lichterzeichen - Zwei Bahnen reichen"

7 Jahre gibt es uns jetzt – die „Aktion Lichterzeichen – zwei Bahnen reichen“. weiterlesen

 

Zeichen der Zeit - Besinnung auf Lichterzeichen-Veranstaltung am 22. Juni 2012

am 17. Juni haben Münchner Bürgerinnen und Bürger entschieden, dass sich die Stadt München als Anteilseignerin der FMG nicht am Bau einer 3. Start- und Landebahn beteiligen soll. weiterlesen

 

Schweigemarsch gegen die 3. Startbahn

Schweigemarsch gegen die 3. Startbahn von Christi-Himmelfahrts-Kirche zum Marienplatz am 2.5.2010

 

3. Startbahn: Regionalbischöfin Breit-Keßler drängt auf transparente und ergebnisoffene Diskussion

Zum geplanten Bau einer dritten Startbahn für den Münchener Flughafen hat die Münchner weiterlesen

 

Eingabe des Dekanatsbezirks Freising an die Landessynode

Eingabe des Dekanatsausschusses des Dekanatsbezirks Freising an die Landessynode der Evang.-Luth. Kirche i.B. zum geplanten Bau der 3.Startbahn am Flughafen München
Die Dekanatssynode des Evangelisch – Lutherischen Dekanatsbezirks Freising vertritt rund 38.000 evangelische Christinnen und Christen in den Landkreisen Freising und Erding, dem nördlichen Landkreis Ebersberg und einem kleinen Bereich der Landkreise Pfaffenhofen und Landshut. weiterlesen

 

Ansprache von Dekan Jochen Hauer zum Lichterzeichen - Schweigegang in der Innenstadt von Freising am 23.11.2008

„Unsere Initiative hat das Ziel, einen aktiven Beitrag zu leisten zur Bewahrung der Schöpfung in unserer Heimat und in der ganzen Region im Herzen Altbayerns“. – so steht es auf unserer Homepage. ... weiterlesen

 

Unheimlicher Nachbar Flughafen

Einen Nachbarn kann man sich meist nicht aussuchen. Er ist einfach da, ob man will, oder nicht. Es kommt dann darauf an, wie man miteinander zurecht kommt.  weiterlesen

 
"Großmannssucht" und "Einzelinteressen"

Evangelische Kritik am Anheizen des Booms in der Flughafenregion Freising
Von Heinz Brockert (epd)
Freising (epd). Der Dekan des evangelischen Kirchenbezirks Freising, in dessen Bereich der Großflughafen München liegt, ist ein besonnener Mann, aber seine Kritik am weiteren Ausbau des Airports durch eine dritte Start- und Landebahn fällt deutlich aus. weiterlesen

 

„Die Flughafenregion wird weiter Schaden nehmen“

Evangelischer Dekan Hauer kritisiert Ausbau des Münchner Flughafens

Freising (epd). Die beschlossene Erweiterung des Flughafens München durch eine dritte Start- und Landebahn stößt bei vielen evangelischen Christen in der Region auf Kritik. weiterlesen

 

Der Flughafen und wir – ein persönlicher Zwischenruf

Am 25. Oktober 2003 hatte die Dekanatssynode in Au das Wort des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirks Freising zu den „Auswirkungen und Konsequenzen der geplanten Flughafenentwicklung auf Mensch und Natur“ beschlossen. weiterlesen

 

„Auswirkungen und Konsequenzen der geplanten Flughafenentwicklung auf Mensch und Natur“

Wort des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirks Freising 1. Grundlage Die Dekanatssynode des Evangelisch – Lutherischen Dekanatsbezirks Freising vertritt rund 38.000 evangelische Christinnen und Christen in den Landkreisen Freising und Erding, dem nördlichen Landkreis Ebersberg und einem kleinen Bereich des Landkreises Pfaffenhofen. weiterlesen